Aktuelle Zeit: Mi 20. Jun 2018, 05:27




Sponsored Links:


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: Sa 17. Feb 2018, 13:04 
Profi
Profi

Registriert: 20.01.2014
Beiträge: 89
zumindest für einen Teil der Bevölkerung.Wir waren im Januar/Februar wieder mal zum Familienbesuch in Battambang.Alle Geschwister meiner Frau haben mittlerweile ein Auto.Eine Schwester hat sich auch eine neu gebaute Reihenhaus Hälfte gekauft.In der Stadt sind ganze Siedlungen davon neu gebaut wurden.Auch sind die meisten Strassen nun Asphaltiert.So kommt man nun in gut 1,5h nach Pailin.Von da aus sind wir dann auf die Insel Ko Chang gefahren,da die Kinder unbedingt im Meer baden wollten.
Was mich an Kambodscha immer wundert sind die hohen Grundstückspreise,besonders an den Hauptstraßen in den Städten.


Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
sponsored Links:
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: Mo 19. Feb 2018, 09:23 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2013
Beiträge: 800
Wohnort: Hamburg GER
Hmm...wäre mal interessant zu wissen, woher das Geld für all´diese Maßnahmen gekommen ist. Solch ein plötzliches "Makeover" macht mich immer misstrauisch. Für irgendwen scheint die Gegend interessant geworden zu sein.



_________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage. Nicht dafür, was du verstehst.
Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: Di 20. Feb 2018, 11:33 
Profi
Profi

Registriert: 20.01.2014
Beiträge: 89
Luger,ich meine da nicht die großen Bauprojekte von oder für Chinesen in PP oder Snooky.Mir gehts da eher um die kleinen Dinge,die das Leben verbessert haben.Früher gabs nur eine Bademöglichkeit in Battambang,ein kleiner Hotelpool.Oder wir sind mit dem Moped auf einer Piste ca.20km zu einem Stausee gefahren,ging nur mit Mundschutz und man war dann saudreckig.Heute gibts in der Stadt ein tolles Schwimmbad und mehrere kleine Seen und aufgestaute Flussabschnitte ,wo man schön essen und baden kann.
In der Stadt ,am Fluss wurden für Fitness Freaks jede Menge Sportgeräte aufgestellt.Seit es eine Müllabfuhr gibt ist es auch wesentlich sauberer geworden.
Auch sind in der Stadt und den umliegenden Dörfern zig Strassen asphaltiert wurden.Meine Schwiegermutter hatte früher an so einer staubigen Piste gewohnt.Da konntest du jeden Tag einen Eimer Sand rausfegen.Mittlerweile haben auch alle eine gute WiFi Verbindung zu Hause.
Die Stadt hat sich insgesamt positiv verändert und der Lebensstandard ist bei allen unseren Verwandten eben deutlich gestiegen.Uns fällt das besonders auf,da wir nicht jedes Jahr nach Kambo fliegen,gibt ja auch noch andere schöne Flecken auf der Erde ;)


Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2018, 11:54 
Kenner
Kenner

Registriert: 25.08.2015
Beiträge: 34
das in PP überall wie wahnsinnig gebaut wird und neue Hochhäuser hochgezogen werden ist nachvollziehbar, da in den Tourismus viel Geld fliesst.

Die Eltern meiner Freundin leben auf einer Farm in Pursat, die ganzen Strassen wurden Ende letztes Jahr asphaltiert, keine Sandpisten mehr, ausser dem letzten Stück zur Farm. Inzwischen wurde auch der Strom bis auf die Farm gezogen. Bin auch sehr erstaunt, dass es plötzlich rasant vorwärts geht. Aber sind nicht diesen Oktober Wahlen? Und wenn in die Infrastuktur investiert wird, könnte das die Wähler doch positiv stimmen. Kenne mich aber mit dem Wahlsystem (noch) nicht aus...

Viele Grüsse
Genti


Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: So 3. Jun 2018, 23:44 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2013
Beiträge: 800
Wohnort: Hamburg GER
Genti hat geschrieben:
das in PP überall wie wahnsinnig gebaut wird und neue Hochhäuser hochgezogen werden ist nachvollziehbar, da in den Tourismus viel Geld fliesst.

Die Eltern meiner Freundin leben auf einer Farm in Pursat, die ganzen Strassen wurden Ende letztes Jahr asphaltiert, keine Sandpisten mehr, ausser dem letzten Stück zur Farm. Inzwischen wurde auch der Strom bis auf die Farm gezogen. Bin auch sehr erstaunt, dass es plötzlich rasant vorwärts geht. Aber sind nicht diesen Oktober Wahlen? Und wenn in die Infrastuktur investiert wird, könnte das die Wähler doch positiv stimmen. Kenne mich aber mit dem Wahlsystem (noch) nicht aus...

Viele Grüsse
Genti


Hat mit dem Wahlsystem auch nicht viel zu tun. Stimmenfang vor Wahlen funktioniert überall auf der Welt gleich. Interessant wird es immer erst danach, ob der Gewählte dann auch seine Wahlversprechen hält.
Deswegen sind hier im guten alten Europa auch alle so durch den Wind. In Washington sitzt jetzt einer, der seine Wahlversprechen sogar hält; ein unerhörter, bisher unvorstellbarere Vorgang für unsere "etablierten" Politiker.
Aber es den Leuten im Vorhinein schön zu machen, ist ja mal auch was Neues. Allemal besser als das Blaue vom Himmel herunter zu versprechen und sich hinterher an nichts mehr erinnern zu können.
Ich sollte auch mal wieder in Kambodscha einfliegen. Ist schon wieder fast vier Jahre her dass ich das letzte mal da war. Ich vermisse mein Zimmer im Orussey-Hotel.

LG Luger



_________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage. Nicht dafür, was du verstehst.
Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: Sa 9. Jun 2018, 16:37 
Profi
Profi

Registriert: 20.01.2014
Beiträge: 89
Mit den Wahlen hat der Fortschritt in Kambodscha vielleicht gar nicht so viel zu tun.Die finden ja am 29. Juli statt und Hun Sen hat ja die wichtigste Oppositionspartei,die CNRP, auflösen lassen und deren Chef Sokha sitzt immer noch in Haft. So wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Hun Sen sein Amt behalten.
:cry:


Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: In Kambodscha gehts aufwärts,
BeitragVerfasst: So 10. Jun 2018, 09:41 
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2013
Beiträge: 800
Wohnort: Hamburg GER
Oh je, Demokratie ist irgendwie was anderes.

Ich hatte neulich mal einen Bericht über die Familie von Hun Sen gelesen und wieviel Kohle die in den Jahren, die er jetzt an der Macht ist, gemacht haben. Meine Fresse. Das sind schon fast afrikanische Verhältnisse.



_________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage. Nicht dafür, was du verstehst.
Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

cron