Aktuelle Zeit: Fr 17. Nov 2017, 19:38


Sponsored Links:


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]






 Seite 6 von 6 [ 51 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was soll ich davon halten?
BeitragVerfasst: Mo 22. Aug 2016, 22:15 
Kenner
Kenner
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2015
Beiträge: 34
Wohnort: Bayern/DE
Hallo zusammen,
mich beschäftigt zur Zeit ein "Problem" mit einer Khmer-Frau, bei dem ich Rat brauche. Ich habe besagte Dame noch in Deutschland, jedoch über das Internet kennen gelernt und so hatten wir einige Monate intensiven Kontakt. In meinem Urlaub habe ich sie dann persönlich in PP getroffen, jeden Tag. Eine sehr schöne Zeit. Es kam auch zu intimeren Momenten. Auch als ich wieder in Deutschland war, täglich über Skype Kontakt, nahezu den ganzen Tag über Whatsapp, sobald sie aufwacht, schreibt sie mir. Ich habe durchaus das Gefühl, dass sie es ernst meint. Jedenfalls... wir sind beide noch unter 30 mit einem Altersunterschied von nur 2 Jahren. Sie hat studiert und verdient für die Verhältnisse in Kambodscha recht gut bei einer NGO, lebt trotzdem noch zu Hause bei ihren Eltern so wie auch ihre Schwester, die mit einem Ami verheiratet ist und demnächst in die USA gehen wird. Sie begann kürzlich im Göthe-Institut Deutsch zu lernen, habe ich ihr gesponsort, da meine Idee. Da ist sie auch mit vollem Engagement dabei. Unser Plan war nun, dass ich ab nächstem Jahr nach Kambodscha ziehe und wir in einem kleinen Haus oder einer Wohnung wohnen werden. Da ich als Freelancer arbeiten kann, wäre dies wahrscheinlich grundsätzlich möglich. Sie müsse jedoch noch mit ihrer Familie sprechen, denn diese müsste einwilligen. Das Gespräch lief - und sie schrieb mir, dass ihre Familie zustimmen und sich auch für sie freuen würde, allerdings ein "kleines" Fest veranstaltet werden solle, zudem müssten wir Ringe kaufen und tragen (das Wort "Verlobung" nutzte sie wahrscheinlich bewusst nicht). Ich schrieb ihr, dass ich eigentlich nicht vor hatte, mich so schnell mit ihr zu verloben, darauf hin meinte sie, es wäre alles "ohne Papiere", jedoch notwendig, da es nicht anders ginge. Ihr Ansehen und das ihrer Familie seien andernfalls beschädigt, außerdem wäre es Pflicht wegen Respekt gegenüber den Eltern usw... Nun, mir sind die Kulturunterschiede durchaus bewusst und bin mir nach eingehenden Recherchen auch darüber bewusst, dass dies wohl in Kambodscha so üblich ist. Dennoch kommt es mir - ich weiß nicht genau warum - komisch vor. Sie ist Mitte 20 und hatte angeblich noch nie einen Freund, sei Jungfrau; es gab lediglich "einen davor", den sie aber auch nur einen Tag lang gesehen hat. Einen deutlich älteren Amerikaner, den sie auch nur wegen des Visums gerne gehabt hätte. Das sagte sie mir ganz offen. Immer wieder spricht sie auch davon, dass sie doch nach Deutschland kommen wolle. Was denkt ihr darüber? Inwiefern ist eine Verlobung rechtlich bindend, welche Rechte und Pflichten ergeben sich? Was, wenn ich nach einem Jahr Tschüß sage(n (muss) und nach Deutschland zurückkehre (warum auch immer)? Ich wäre bereit, einiges in D aufzugeben - u.a. eine gut bezahlte Festanstellung, Wohnung etc., aber auch noch verloben? :shock:


Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
sponsored Links:
WARNING

Dieses Thema hat 50 Antworten

Du musst angemeldet/eingeloggt sein, um das komplette Thema zu sehen


or
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 6 von 6 [ 51 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: