Aktuelle Zeit: Mi 26. Jul 2017, 20:45


Sponsored Links:







 Seite 8 von 8 [ 71 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Heiraten, aber wie
BeitragVerfasst: So 5. Aug 2012, 10:21 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2008
Beiträge: 3098
Wohnort: Sihanoukville, Kambodscha
Irgendwie kam das Thema auf, weil meine Freundin meinte, dass Barangs, die heiraten wollen, viel Geld an die Behörden bzw. die Polizei zu zahlen hätten. Konnte ich erst gar nicht glauben. Inzwischen weiß ich aber, worum es geht.

Es ging darum, dass die Polizei dann das fest ausrichtet. Und dafür bittet man die Langnasen kräftig zur Kasse. Was ich bisher gehört habe, zischen 1.000 und 5.000 Dollar, je nach Örtlichkeit. Dafür (welch ein Segen) kann man dann diese berühmt-berüchtigten lauten Party mit Absperrung etc. machen. Na ja...

Aber eine andere Frage kam in dem Zusammenhang auf und ich finde niemanden, der sie beantworten kann. Irgendwie finde ich erst niemanden, der es gewagt hätte, überhaupt zu heisraten. Und zwar geht es um diesen Nachweis von 2.500 USD Mindesteinkommen. Wie wird der verlangt? Eine Verifizierung durch die Botschaft scheint mir unlogisch.

Zum eine gibt es ja Selbstständige. Und dann auch Arbeitnehmer, die nicht mehr in Deutschland arbeiten, weil sie ausgewandert sind. Was auch wieder für die erstgenannten zutreffen kann. Wie sollte die deutsche Botschaft also hier was verifizieren (wollen), wenn das überhaupt nichts mehr mit Deutschland zu tun hat?

Oder muss das geld über einen gewissen Zeitraum nach kambodscha auf das Konto einbezahlt werden (was ich auch unlustig fände, weil ich gar nicht so viel Geld hier haben wollte bei den unsicheren Banken)? Oder einfach, so wie es auch in Deutschland gemacht wird, dass der Arbeitgeber eine Bestätigung schreibt bzw. bei Selbstständigen Belege über deren Einkünfte? Ich hab keinen Schimmer.

Vielleicht hat ja doch jemand hier gewagt zu heiraten und weiß Bescheid.

Danke vorab

Gruss - Tom

PS: dafür habe ich rausbekommen, was bei über 50-jährigen noch zusätzlich gilt: die können heiraten, solange die Partnerin auch über 50 ist und dann müssen sie auch keinen Einkommensnachweis mehr erbringen. Na, dann lieber Einkommensnachweis :lol:

PPS: und nein, geht nicht um mich :roll:



_________________
"You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time."; Abraham Lincoln
Offline
 Profil Private Nachricht senden  
 
sponsored Links:
WARNING

Dieses Thema hat 70 Antworten

Du musst angemeldet/eingeloggt sein, um das komplette Thema zu sehen


or
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 8 von 8 [ 71 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu: