Aktuelle Zeit: Mi 18. Okt 2017, 07:42


Sponsored Links:


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Antworten
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
Optionen:
BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Anti-spam
Anti-spam:
Complete the task
   

Die letzten Beiträge des Themas - an alle in phnom phen
Beitrag Verfasst: Fr 22. Sep 2017, 12:11
Mich würde interessieren, was daraus geworden sind und wie es dem TE zwischenzeitlich im neuen Land geht :-)
Beitrag Verfasst: Sa 1. Jul 2017, 14:25
Das Abenteuer in PP zu starten ist schon recht mutig. Ich würde mich eher in Siem Reap akklimatisieren. Die Kriminalität ist dort nicht so hoch. In PP wirst Du ganz schön Lehrgeld bezahlen. Sei Dir auch bewusst, die Leute hier lügen dir schnurzgerade ins Gesicht. Ich würde nie nach Cambodia gehen, wenn ich noch auf Business angewiesen bin. Aber Du musst selber wissen. Viel Spass wenn Du zuverlässige Mitarbeiter suchst. Du wirst Dich noch grün und blau ärgern ;)
Beitrag Verfasst: Mo 26. Jun 2017, 04:10
Naja have einen 6 Monate Vertrag abgeschlossen vorerst dann wann sehen. Habe mit 2 Leuten aus dem haus geredet auch Europäer die zahlen wohl 31 bis 330 für exakt das gleiche. Aber zukünftig will ich gern was größeres etwas ruhiger beziehen aber Step by step
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 15:11
Sie haben Dich zwar über den Leisten gezogen bei den paar Tagen, aber okay. Hätte ich auch gemacht. Schreib, wie es weiter geht.
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 14:10
Naja für den Anfang ist es nun pp geworden habe mir heute Appartment angeschaut und direkt eins genommen von 350 usd auf 290 USD gehandelt mit allen netten Annehmlichkeiten wie acc WiFi tv Kühlschrank Waschmaschine here und alles zentral nahe der Botschaft von Indien. Mit womem.schönen Ausblick auf die Hochhäuser hehe.. Aber doch recht ruhigen. Also für den Anfang geht es :)
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 13:39
Zimmer für einen ganzen Monat gibts in Kampong Cham übrigens ab 180 Dollar, wenn man etwas mehr nachfragt. Mit Strom, Wasser und meistens sogar noch Internet. Deswegen habe ich den anderen Thread nicht verstanden. Warum im kaputten und übervölkerten Phnom Penh wohnen? Straßenmäßig bewegt sich dort bald gar nichts mehr. Das tu ich mir nicht an.
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 13:21
Ich mag Kampong Cham. Abends die Beine ausstrecken, am Fluss sitzen und nichts tun. Um Touristen zu sehen, kann ich auch zu Hause bleiben. Sicher ist es dort sehr einsam, aber auch wunderschön. Finde ich zumindest. Es gibt eine tolle Landschaft drum herum und jeder möchte sie voller Stolz gegen ein paar Riel präsentieren. Sie freuen sich zu jedem Touristen, der sich dort hin verirrt. Es gibt eine tolle Bambusbrücke nach Koh Paen. Eine kleine Insel mit einigen Tempeln. Absolut sehenswert. Kampot ist mir mittlerweile zu überlaufen. War sonst mein Favorit. Doch, in Kampong Cham könnte ich mir meinen Lebensabend sehr gut vorstellen. Ich wurde in ganz Kambodscha niemals so freundlich behandelt wie dort. Könnte was werden.
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 11:48
Klar, @GerdCE... es gibt etliche nette Leute in Sihanoukville, die ich auch sehr schätze. Denen sei mein Kommentar-Smiley gewidmet :D Mein letzter Satz enthält ausnahmsweise keine Spuren von Ironie.
Beitrag Verfasst: So 25. Jun 2017, 02:00
Dateianhang:
Lach.gif
Na komm Herby, es gibt auch EIN PAAR nette Leute hier in SHV......
Beitrag Verfasst: Sa 24. Jun 2017, 21:27
@esud schrieb (über Sihanoukville):

Zitat:
Ich persönlich sehe den wesentlichen Vorteil in der Expat-Community
:D

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  

cron